Sonderforschungsbereich 950

Manuskriptkulturen in Asien, Afrika und Europa


12/2016manuskript des monats


Eine historisierte Initiale, die Maria und
Jesus zeigt. © BnF

Das „Licht der Welt“ in einem Manuskript

Der Gedanke an das Weihnachtsfest ist – zumindest im europäischen Kulturraum – bei den meisten Menschen mit dem Eindruck von Licht und schimmerndem Glanz verbunden. Mitten in die kalte Jahreszeit hinein kommt durch brennende Kerzen und Lichter ein Strahlen, das die Dunkelheit durchbricht. Hiermit drücken Christen zeichenhaft die Menschwerdung ihres Gottes in der Person Jesu Christi aus, dessen Geburt an Weihnachten gefeiert wird und der sich selbst als „Licht der Welt“ bezeichnet hat. Dieses Strahlen wird im frühmittelalterlichen Drogo-Evangeliar sichtbar.

Weiterlesen...



Mailingliste
Werden Sie Mitglied der Mailingliste 'Manuscript Cultures':
Manuskriptsprechstunde
Sie besitzen ein Manuskript und möchten mehr
darüber erfahren? Besuchen Sie unsere Experten
in der Manuskriptsprechstunde.






aktuelles

3 Tenure-Track-Professuren für Manuskript-
forschung in Hamburg

Aufgrund des Erfolgs beim Bund-Länderprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) schreibt die Universität Hamburg zur Stärkung des Forschungsschwerpunktes „Manuskriptforschung“ die folgenden drei Tenure-Track-Professuren (W1 mit Tenure Track W2) aus:

Sprachen und Kulturen Südostasiens (Thaiistik oder Austronesistik)

Neuere deutsche Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Digital Humanities für Schriftartefakte

Geschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit

Die Bewerbungsfrist für alle drei Professuren endet am 1. März 2018.


Sommerkurs für Handschriftenkultur

Vom 23. bis 29. September 2018 wird im Rahmen der jährlichen Alfried Krupp-Sommerkurse für Handschriftenkultur an der Universitätsbibliothek Leipzig eine einwöchige Sommerschule zur islamischen Handschriftenkultur stattfinden. Sie wird vom Orientalischen Institut der Universität Leipzig und der UB Leipzig in Zusammenarbeit mit dem DFG-Schwerpunktprogramm „Transottomanica – osteuropäisch-osmanisch-persische Mobilitätsdynamiken“ (Uni Gießen / Uni Bonn / Uni Marburg) sowie dem SFB „Manuskriptkulturen in Asien, Afrika und Europa“ (Uni Hamburg) organisiert.

Bewerbungsschluss ist der 15. März. Weitere Informationen hier.


Neuer Petra Kappert Fellow im Februar 2018

Dr. Dick van der Meij, Leiden, ist Philologe und Spezialist für die Sprachen und Kulturen Indonesiens. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind balinesische und javanische Palmblatt-Handschriften. Dr. van der Meij wird bis Ende März 2018 am SFB bleiben.


Peera Panarut erhält den Karl H. Ditze-Preis 2017

Der SFB 950 gratuliert Peera Panarut, Kollegiat im integrierten Graduiertenkolleg „Manuskriptkulturen“, zur Verleihung des Karl H. Ditze Preis 2017 für herausragende Abschluss- und Doktorarbeiten in den Geisteswissenschaften an der Universität Hamburg. Seine Masterarbeit in der Thaiistik trägt den Titel: „Cindamani – The Odd Content Version: A Critical Edition“.


Zwei neue Bände in der Reihe Studies in Manuscript Cultures (SMC)

Die Beiträge im Band ‘Jewish Manuscript Cultures: New Perspectives’ (SMC 13), herausgegeben von Irina Wandrey, zeigen exemplarisch die aktuellen Entwicklungen in der Erforschung hebräischer Manuskripte und stellen neue Ansätze in Kodikologie, Paläographie und Provenienzforschung sowie Kunstgeschichte und Wissenschaftsgeschichte vor. Die Rolle von Schreibern, Mäzenen, Sammlern und Zensoren wird dabei beleuchtet, ferner werden neue Methoden der Materialanalyse vorgestellt. Der Sammelband ‘Indic Manuscript Cultures through the Ages‘ (SMC 14), herausgegeben von Vincenzo Vergiani, Daniele Cuneo und Camillo A. Formigatti, befasst sich mit Aspekten indischer Manuskriptkulturen, indem Produktion, Zirkulation, Wirkung und Erhaltung von Manuskripten in den Blick genommen werden.


Arcadia fördert Digitalisierung
südostasiatischer Handschriften

Die britische Arcadia Stifung von Lisbet Rausing and Peter Baldwin hat dem Projekt „Digital Repository Of Endangered And Affected Manuscripts In Southeast Asia (DREAM-SEA)“ von Prof. Dr. Jan van der Putten (Universität Hamburg) und Prof. Dr. Oman Fathurahma (Syarif Hidayatullah Islamic University in Jakarta) eine Förderung über fünf Jahre gewährt. Das Projekt ist wegweisend für die Erhaltung und Erforschung von Handschriften in Südostasien.


Absolvent des Graduiertenkollegs erhält den Karl H. Ditze-Preis

Dr. Thies Staack, Absolvent des Graduiertenkollegs am SFB, erhielt am 13. November 2017 den Karl H. Ditze-Preis für seine herausragende Dissertation im Fach Sinologie. Der SFB gratuliert und wünscht auch weiterhin viel Erfolg!


Mitglied des SFB erhält Ehrendoktorwürde

Prof. Dr. Cécile Michel, Assyriologin und Mitglied des SFB, wurde am 17. November 2017 für ihr langjähriges Engagement in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit dem Centre for Textile Research die Ehrendoktorwürde der Universität Kopenhagen verliehen. Der SFB gratuliert sehr herzlich!


termine

18. Januar - 4. März 2018 | Ausstellung

Von Maimonides bis Da Costa - Sefardische Bücher und Manuskripte aus Hamburg
Staats- und Universitätsbilbiothek, Hamburg


19. Februar - 23. Februar 2018 | Workshop
Winter School on Cuneiform Culture

Informationen und Anmeldung
CSMC, Warburgstraße 26


23. - 24. Februar 2018 | Workshop

Linking Manuscripts from the Coptic, Ethiopian and Syriac Domain: Present and Future Synergy Strategies

Edmund-Siemers-Allee 1, East Wing, Room 123


26. Februar - 2. März 2018 | Winter Academy
OII & CSMC Winter Academy II
Vom 26. Februar bis 2. März 2018 veranstaltet der SFB 950 gemeinsam mit dem Orient-Institut Istanbul (OII) die "Second OII & CSMC Winter Academy on Manuscript Cultures in Present and Past: Media Change and Cultural Transfer“ in Istanbul.
Programm und das Abstract Booklet
Orient Institut Istanbul, Istanbul, Türkei


26. Februar 2018, 11 Uhr | Informal Talk
Dr. Dick van der Meij
Petra-Kappert Fellow at the CSMC
Indonesian Palm-Leaf Manuscripts
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 2002


27. Februar 2018, 18 Uhr | Vortrag
Prof. Dr. Xiaoli Ouyang
Fudan University
Marginal Numbers on Cuneiform Tablets from Ur III Mesopotamia (c. 2112-2004 BCE)
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 0001


28. Februar - 1. März 2018 | Tagung
Fakes and Written Artefacts - From Antique Counterfeits to Modern Forgeries

Informationen und Anmeldung
CSMC, Warburgstraße 26


16. - 17. März 2018 | Workshop

Bon Manuscripts in Context

CSMC, Warburgstraße 26


5. April 2018, 18 Uhr | Vortrag
Prof. Dr. Beatrice Gründler
Freie Universität Berlin
TBA
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 0001


11. - 14. April 2018 | Tagung
Letters as Manuscripts
CSMC, Warburgstraße 26


4. Mai 2018 | Workshop
Handbooks and Personal Copies
CSMC, Warburgstraße 26


7. - 10. Mai 2018 | Tagung
Manuscript Cataloguing in a Comparative Perspective:
State of the Art, Common Challenges, Future Directions


Informationen und Anmeldung
CSMC, Warburgstraße 26


16. - 18. Mai 2018 | Workshop
Canon Tables
CSMC, Warburgstraße 26


31. Mai 2018, 18 Uhr | Vortrag
Prof. Dr. Paul Dilley
The University of Iowa
TBA
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 0001


1. Juni 2018, 14-18 Uhr | Open Day
Der SFB 950 öffnet seine Türen für die Öffentlichkeit.
CSMC, Warburgstraße 26


7. - 9. Juni 2018 | Workshop
Publishing Manuscripts
CSMC, Warburgstraße 26


13. - 14. Juni 2018 | Konferenz
Natural Sciences and Technology in Manuscript Analysis
Vom 13. bis 14. Juni 2018 veranstaltet der SFB 950 die dritte internationale Konferenz 'Natural Sciences and Technology in Manuscript Analysis' in Hamburg.
Die Teilnahme ist kostenlos, um Online-Anmeldung wird gebeten.
Informationen und Anmeldung

CSMC, Warburgstraße 26


20. Juni 2018, 18 Uhr | Vortrag
Prof. Dr. Victor Mair
University of Pennsylvania
Dunhuang MS P4524: a Storytelling Scroll with Pictures (r) and Verses (v)
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 0001


22. - 23. Juni 2018 | Workshop
How to Read a Manuscript
CSMC, Warburgstraße 26


25. - 26. Juni 2018 | Workshop
A Multi-text Manuscript for two Safavid Shahs - Second Half of the 17th century - Purposes and Challenges.
CSMC, Warburgstraße 26


28. - 29. Juni 2018 | Workshop
Beyond the Physiologus – Animal Stories and Representations in Oriental Manuscripts
CSMC, Warburgstraße 26


5. Juli 2018, 18 Uhr | Vortrag
Prof. Dr. Pier Francesco Fumagalli
Veneranda Biblioteca Ambrosiana
TBA
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 0001


12. Juli 2018, 18 Uhr | Vortrag
Otto Danwerth, M.A.
Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte
TBA
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 0001


13. Juli 2018 | Workshop

Shaping Communities
CSMC, Warburgstraße 26


2. - 3. August 2018 | Workshop
Geniza
CSMC, Warburgstraße 26


21. - 22. August 2018 | Tagung
Varieties and Patterns of Manuscripts in Medieval Japan
CSMC, Warburgstraße 26


11. - 13. Oktober 2018 | Workshop
Indic Colophons
CSMC, Warburgstraße 26


30. November - 1. Dezember 2018 | Workshop
Titles, Labels, and Names of Multiple Text Manuscripts
CSMC, Warburgstraße 26


7. - 8. Dezember 2018 | Workshop
Manuscripts and Schriftbildlichkeit: the Cognitive Frames and Cultural Rules of Script and its Presentation
CSMC, Warburgstraße 26