Sonderforschungsbereich 950

Manuskriptkulturen in Asien, Afrika und Europa


05/2016manuskript des monats


Hildegard von Bingen empfängt eine Vision.

Äbtissin, Prophetin – Heilige?

An der Mündung von Rhein und Nahe gründete um 1150 die Äbtissin Hildegard von Bingen (1098-1179) ein Kloster auf dem Rupertsberg. Hildegard verfasste dort neben naturkundlichen Texten auch drei Bücher, in denen sie ihre eigenen Visionen niederschrieb. Noch in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts entstand im Kloster Rupertsberg eine neue Abschrift ihres dritten Visionsbuches Liber divinorum operum („Buch der göttlichen Werke“) mit aufwändigen goldverzierten Miniaturen. Warum wurde erst lange nach dem Tod der Äbtissin dieses kostbare Manuskript mit den Visionstexten Hildegards hergestellt?

Weiterlesen...



Mailingliste
Werden Sie Mitglied der Mailingliste 'Manuscript Cultures':
Manuskriptsprechstunde
Sie besitzen ein Manuskript und möchten mehr
darüber erfahren? Besuchen Sie unsere Experten
in der Manuskriptsprechstunde.






aktuelles

Stellenangebot

Die Universität Hamburg schreibt folgende Stelle aus:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w, 13 TV-L) für wissenschaftliche Dienstleistungen im Projekt „Strategien zur analytischen Erfassung von Materialien“.
Die Bewerbungsfrist endet am 1. Mai 2017.
Ausschreibung und weitere Informationen


Neue Promotionsstipendien

Das Integrierte Graduiertenkolleg 'Manuskriptkulturen' im SFB 950 schreibt neue Promotionsstipendien aus. Die Stipendien (jeweils 2+1 Jahr) beginnen am 1. Oktober 2017.
Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2017.
Ausschreibung und weitere Informationen


Neue Petra Kappert Fellow im April 2017

Clarissa Vierke ist Professorin für Literaturen in afrikanischen Sprachen an der Universität Bayreuth. Ihre Forschungsschwerpunkte neben Manuskripten sind u. a. Swahili-Literatur, Genres und Motive in Afrika sowie Oralität und Schriftlichkeit. Sie veranstaltet zusammen mit Professor Kießling den Workshop „One Text - Many Forms: A Comparative View on the Variability of Swahili Manuscripts” am 21. und 22. April 2017 im SFB 950. Professor Vierke wird bis Ende Juli 2017 im SFB bleiben.


Prof. Dr. Farouk Ismail

Der SFB 950 begrüßt den Assyriologen Prof. Dr. Farouk Ismail von der Universität Aleppo. Professor Ismail wird an dem von der Gerda Henkel Stiftung finanzierten Projekt „Die Personennamen in altbabylonischen Texten aus Šhubat-Enlil“ arbeiten und bis April 2018 am SFB bleiben.


Das Mustang Archiv

Die Ergebnisse des DFG-Projektes „Das Mustang-Archiv: Untersuchung von handschriftlichen Dokumenten durch ethnographische Studien der Papierherstellungstradition in Nepal“ von Agnieszka Helman-Ważny stehen ab sofort hier zur Verfügung. Eine vollständige Datenbank kodikologischer Merkmale tibetischer Archivalien aus Mustang wird in Kürze freigeschaltet.
Zum Mustang Archiv


Neuer Petra Kappert Fellow im Februar 2017

Karl R. Schaefer ist emeritierter Professor für Bibliothekswesen an der Drake University in Des Moines, Iowa. Er wurde in Sprachen und Literaturen des Nahen Ostens promoviert und betreibt Grundlagenforschung zum mittelalterlichen arabischen Blockdruck. Professor Schaefer bleibt bis Ende April 2017 am SFB.


termine

5. Mai 2017 | Workshop
Cataloguing and Metadating Chinese Manuscripts

Informationen und Anmeldung
CSMC, Warburgstraße 26


8. Mai 2017, 18:15 Uhr | Ringvorlesung
Prof. Dr. Katrin Kogman-Appel
Westfälische Wilhemls-Universität Münster
Darstellungen göttlichen Eingreifens in der mittelalterlichen jüdischen Buchkunst
UHH, Edmund-Siemers-Allee 1, Hörsaal ESA H


11. Mai 2017 | Workshop
Collection and Organisation of Literary Texts in Early Medieval Manuscripts

Informationen und Anmeldung
CSMC, Warburgstraße 26


19. - 20. Mai 2017 | Workshop
Tracing Evidences for Rituals in Manuscripts

CSMC, Warburgstraße 26


22. Mai 2017, 18:15 Uhr | Ringvorlesung
Prof. Dr. Marc Michael Epstein
Vassar College
Avoiding and Implying the Divine Image in Medieval Iconography Created for Jews
UHH, Edmund-Siemers-Allee 1, Hörsaal ESA H


1. Juni 2017, 17 Uhr | Buchvorstellung
Dr. Andreas Janke, SFB 950
Prof. Dr. John Nádas, Univ. of North Carolina
„Florentiner Musik des Mittelalters wiederentdeckt“
The San Lorenzo Palimpsest: Florence, Archivio del Capitolo di San Lorenzo Ms. 2211: Introductory Study and Mulitspectral Images

Informationen und Anmeldung
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 0001


15. Juni 2017, 18 Uhr | Vortrag
Prof. Dr. Eva Cancik-Kirschbaum
Freie Universität Berlin
Philology in Ancient Mesopotamia: Setting the Wedge - Working the Manuscript
CSMC, Warburgstraße 26, Raum 0001


16. Juni 2017, 14-18 Uhr | Open Day
Der SFB 950 öffnet seine Türen für die Öffentlichkeit.
SFB950, Warburgstraße 26


19. Juni 2017, 18:15 Uhr | Ringvorlesung
Michael Kohs, M.A.
SFB950, Universität Hamburg
Geister, Engel und Dämonen - Darstellungen übernatürlicher Wesen in Manuskripten jüdischer Magie
UHH, Edmund-Siemers-Allee 1, Hörsaal ESA H